Cibo per la Vita logo
Das bedeutet Nahrung für den Körper. Doch auch Bildung, medizinische Versorgung, Trinkwasser, Bekleidung und eine saubere Umwelt sind essentiell für das Leben. FFLV bietet all dies, hat aber auch eine besondere Zutat: Man widmet sich diesem Projekt mit Zuneigung und Aufmerksamkeit.
Die Hauptaufgabe ist die Unterstützung von Mädchen. Die Hilfe erstreckt sich aber auch auf deren Familien, denen Angebote gemacht werden, den Kreislauf der Armut zu überwinden.
Das Interesse an Indien, an seiner alten Kultur und seiner Spiritualität, den Wunsch, von den Menschen hier zu lernen, was wir von ihnen lernen können, und ihnen im Gegenzug organisatorische Unterstützung und konkrete Hilfen zu bieten, das sind die Beweggründe, die in den neunziger Jahren dieses Projekt haben entstehen lassen. Es entwickelt sich fruchtbar weiter und der Erfolg misst sich im Lächeln der Gesichter der Kinder.
Mädchen im Kindergarten
120
in der Grundschule
1094
an Universitäten
371
auf der Warteliste
642

Unsere Projekte

Cibo per la Vita - class

Patenschaften

Unser Ziel ist es, das Leben der ärmsten der Armen zu verbessern. Um dieses Ziel zu erreichen, sind die Sandipani Muni Schulen unser wichtigstes Werkzeug… + Mehr

Essensausgabe

Jeden Tag verteilen wir im Durchschnitt 2‘000 nahrhafte Mahlzeiten an bedürftige Menschen. Die Mangelernährung ist die Hauptursache von Krankheiten. Eine nahrhafte Mahlzeit am Tag kann einen großen Unterschied machen… + Mehr

Freiwilligendienst

Einen Freiwilligendienst bei Food for Life Vrindavan zu machen, ist immer eine Erfahrung mit bleibender Erinnerung – sei es wegen der Freude der Kinder, sei es wegen der Spiritualität des Ortes oder wegen der alten Faszination Indiens…+ Mehr

Gesellschaftliche Weiterentwicklung

Wir kümmern uns darum, die Lebensumstände der Dorfbewohner zu verbessern, indem wir mit Vereinen und örtlichen Einrichtungen zusammenarbeiten. Wir organisieren Grundausbildungskurse, die auf die Arbeitswelt vorbereiten… + Mehr

Ambiente per la Vita

Umwelt

FFLV erzieht die Mädchen der Sandipani Muni Schule und die Gemeinschaft zum respektvollen Umgang mit der Natur durch Schulungen, Öffentlichkeitsarbeit und praktischen Aktivitäten, so dass sie Naturschützer werden… + Mehr

Neujahrs „Festival der Geschenke“

Seit 1997 verteilt FFLV jährlich tausende Geschenke an die armen Kinder Vrindavans. Die Verteilung ist ein richtiges Festival geworden, das dank der weltweit gesammelten weihnachtlichen Spenden im Januar stattfindet… + Mehr

See all our news

WER WIR SIND

FFLV Schweiz

Dieser Verein hat den Zweck, Geld für Projekte und laufende Arbeiten der Hilfswerks Food for Life in Vrindavan, Uttar Pradesh, Indien zu sammeln. Er fördert den zeitlich begrenzten Aufenthalt von Menschen aus Europa zur unentgeltlichen Mitarbeit bei Food for Life Vrindavan.

caret-down caret-up caret-left caret-right
Nikujnavasini Vorsitzende Cibo per la Vita

Nicoletta Santagostino (Nikunjavasini dd) ist Vorsitzende von Cibo per la Vita in Italien. Sie koordiniert die Aktivitäten des Büros von FFLV , das sich um die Patenschaften kümmert. Sie betreut die Kommunikation zwischen den Paten und den Kindern und die Aktivitäten der Schule.

Food for Life Vrindavan

Food for Life Vindavan (FFLV) ist eine Nichtregierungsorganisation (NGO), die von der indischen Regierung anerkannt ist. Seit 1991 wirkt sie in Vrindavan (Indien). Sie arbeitet dort zugunsten der Einwohner der ärmsten Dörfer. Vrindavan ist ein heiliger Ort an den Ufern der Yamuna, ist Pilgerziel und reich an Kultur und Spiritualität. Es befindet sich 120 km südlich von Neu Delhi und ist nicht weit entfernt vom berühmten Taj Mahal in Agra.

Rupa Raghunath dasa Gründer des FFLV
Pietro Paolinelli (Rupa Raghunath dasa) begann mit der Verteilung von Mahlzeiten (FFLV), hatte aber die Vision, FFLV zu einer Organisation weiter zu entwickeln, die nach Langzeitlösungen sucht und effektiv hilft, alle Bereiche des Lebens in Vrindavan zu verbessern.

Im Durchschnitt macht nur eines von hundert Mädchen im ländlichen Indien einen Schulabschluss. Die meisten werden frühzeitig verheiratet.

Die Tätigkeitsfelder des Food for Life Vrindavan umfassen die tägliche, kostenlose Verteilung nahrhafter Mahlzeiten, die Reinigung der Straßen, die Pflanzung von Bäumen, das Recycling von Papier, die biologische Landwirtschaft und die gesellschaftliche Weiterentwicklung (mit einem Zentrum für Näherei und Stickerei, das den Dorffrauen die Möglichkeit zur Ausbildung und für Arbeit bietet).

Aber an erster Stelle betreibt FFLV Schulen, die kostenlose Bildung, Mahlzeiten, professionelle Ausbildungen und medizinische Versorgung für mehr als 1500 Mädchen in Vrindavan bieten.

Im letzten Vierteljahrhundert sind wir uns der gewaltigen Schwierigkeiten bewusst geworden, denen ein Mädchen ohne Bildung gegenübersteht. Die frühzeitige Heirat ist die gängigste davon. Das Mädchen ist in jungem Alter gezwungen, die Rolle einer Erwachsenen anzunehmen. FFLV ist bestrebt, Mädchen bis zum Alter von 18 Jahren zu beschulen, um die frühzeitige Verheiratung zu verhindern. Außerdem möchten wir sie dazu ermutigen und es ermöglichen, ein Universitätsstudium anzuschließen, wenn so sie es wünschen.

cibo per la vita - chi siamo

Nikunja und Rupa zusammen mit Marie Avgeropoulos, einem amerikanischen Medienstar  Vrindavan besuchte, um die Tätigkeiten des FFLV
zu unterstützen und bekannt zu machen

Möchtest Du helfen?

Wie man spenden kann

Kontaktiere uns

Setzt euch mit uns in Verbindung

FFLV Doku

#SheMustCount – Bildung

Dank

Die Tätigkeiten des Food for Life Vrindavan sind inspiriert vom Mitgefühl und von den Lehren A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupadas, der in den Anfängen der Siebzigerjahre ein Programm zur Essensverteilung in großen Mengen initiiert hat.

Mehr Informationen